Bratapfel Dessert Rezept
Dessert,  Rezepte

Schnelles Bratapfel-Dessert

Zu Weih­nach­ten gab es bei mir die­ses ein­fa­che Brat­ap­fel-Des­sert, wel­ches für mich, neben mei­nem Spe­ku­la­ti­us-Des­sert, das per­fek­te Des­sert für Weih­nach­ten oder für Sil­ves­ter ist. 

Gebra­te­ner Apfel, etwas Zimt und eine lecke­re Schicht aus Mas­car­po­ne und Quark ver­lei­hen die­sem weih­nacht­li­chen Des­sert einen tol­len Geschmack. Wenn du also, einen ein­fa­chen und lecke­ren Nach­tisch im Glas suchst, dann bist du hier genau richtig! 

Bratapfel Dessert Rezept

Darum wirst du mein Bratapfel-Dessert im Glas lieben 

  • Schnel­le Zube­rei­tung - Für mein weih­nacht­li­ches Des­sert benö­tigst du nur 15 bis 20 Minu­ten Zeit. 
  • Traum­haf­ter Geschmack — Durch die Mas­car­po­ne-Quark-Creme in Kom­bi­na­ti­on mit dem Apfel­kom­pott bekommt das Des­sert im Glas einen tol­len Geschmack! 
  • Per­fekt für Weih­nach­ten oder Sil­ves­ter - Das Des­sert eig­net sich per­fekt für Weih­nach­ten oder Sil­ves­ter und kann pri­ma vor­be­rei­tet werden. 
  • Weni­ge Zuta­ten — Für mein ein­fa­ches Des­sert im Glas benö­tigst du nur sehr weni­ge Zutaten. 

Bratapfel Dessert fuer Weihnachten

So einfach gelingt dir das Bratapfel-Dessert

Schritt 1: Apfel­kom­pott zubereiten 

Als Ers­tes berei­test du das Apfel­kom­pott. Dafür ein­fach die Äpfel in klei­ne Stü­cke schnei­den und in einen Topf, gemein­sam mit Zimt, Zucker und Was­ser, geben. Dann ein­ko­chen und anschlie­ßend abküh­len lassen. 

Schritt 2: Mas­car­po­ne-Quark-Creme zubereiten 

Jetzt Mager­quark, Mas­car­po­ne, Zitro­nen­saft und Zucker mit­ein­an­der für die Creme verrühren. 

Schritt 3: Des­sert schichten

Zum Schluss die Mas­car­po­ne-Quark-Creme abwech­selnd mit dem Apfel­kom­pott in sechs Glä­ser schichten. 

Die genau­en Men­gen­an­ga­ben für das Brat­ap­fel-Des­sert fin­dest du wei­ter unten in mei­ner Rezeptkarte. 

Bratapfel Dessert im Glas


Ich hof­fe, ich konn­te dich von mei­nem ein­fa­chen und schnel­len Brat­ap­fel-Des­sert begeis­tern und freue mich natür­lich, wenn du das Des­sert für Weih­nach­ten ausprobierst. 

Du kannst mich ger­ne mit @reiseschmaus.de auf Insta­gram ver­lin­ken oder den Hash­tag #rei­se­schmaus ver­wen­den, damit ich dei­nen Bei­trag sehe und ihn auf mei­nem Account repos­ten kann. 

Viel Spaß mit dem Brat­ap­fel-Des­sert wünscht Felix 🧡

Bratapfel Dessert Rezept

Schnelles Bratapfel-Dessert

Mein schnel­les Brat­ap­fel-Des­sert ist per­fekt für Weih­nach­ten oder Sil­ves­ter und gelingt ganz einfach. 
5 von 3 Bewertungen

Ster­ne ankli­cken zum Bewerten. 

Zube­rei­tung 20 Minu­ten
Gesamt­zeit 20 Minu­ten
Gericht Des­sert
Küche Deutsch
Por­tio­nen 6 Glä­ser

Zutaten
  

  • 6 Äpfel
  • 100 ml Was­ser
  • 50 g Zucker
  • 1 TL Zimt*

Zutaten für die Mascarpone-Quark-Creme

  • 400 g Mas­car­po­ne
  • 400 g Mager­quark
  • 100 g Zucker
  • 1 EL Zitro­nen­saft

Anleitungen

  • Die Äpfel schä­len und in klei­ne Stü­cke schnei­den. In einen Topf geben und mit Zimt, Zucker, Zitro­nen­saft und Was­ser einkochen. 
  • Ein paar mal umrüh­ren und den Apfel­kom­pott anschlie­ßend aus­küh­len lassen. 
  • Alle Zuta­ten für die Mas­car­po­ne-Quark-Creme mit­ein­an­der in einer Schüs­sel verrühren. 
  • 6 Des­sert-Glä­ser bereit­stel­len und abwech­selnd die Mas­car­po­ne-Quark-Creme und das Apfel­kom­pott in die Glä­ser schichten. 
  • Des­sert bis zum Ser­vie­ren in den Kühl­schrank stellen. 
Hast du die­ses Rezept aus­pro­biert?Tei­le es mit mir direkt in den Kom­men­ta­ren oder auf Insta­gram in dem du mich mar­kierst @reiseschmaus.de oder den Hash­tag #rei­se­schmaus verwendest.

Weitere Desserts für Weihnachten

Du bist auf der Suche nach wei­te­ren Des­serts für Weih­nach­ten oder Sil­ves­ter? Dann schau doch ger­ne mal hier vorbei: 

Bratapfel-Dessert für später speichern!

Bratapfel Dessert Pin

Werbehinweis für Links mit Sternchen (*): 

In die­sem Arti­kel ver­wen­de ich Affi­lia­te-Links, die mir eine klei­ne Pro­vi­si­on ein­brin­gen, wenn du Pro­duk­te dar­über kaufst. Dies ermög­licht mir die­sen Blog zu betrei­ben. Für Dich ent­ste­hen dabei kei­ne Mehr­kos­ten und alle ver­link­ten Arti­kel sind von mir für gut befun­den wor­den.
Dan­ke für dei­ne Unterstützung! 

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung