Veganes Tzatziki selber machen
Rezepte,  SNACKS,  VEGAN

Veganes Tzatziki — einfach selber machen!

Was darf im Som­mer beim Gril­len oder bei einem Gyros auf gar kei­nen Fall feh­len? Rich­tig, ein vega­nes Tzatz­i­ki, wel­ches im Hand­um­dre­hen und ohne vie­le Zuta­ten gelingt. Daher freue ich mich, dir heu­te in die­sem Bei­trag, mein vega­nes Tzatz­i­ki Rezept näher vor­stel­len zu dür­fen. Das Rezept zeich­net sich durch eine ein­fa­che Zube­rei­tung aus und es steht einen nor­ma­len Tzatz­i­ki in nichts nach! 

veganes Tzatziki Rezept selber machen

Veganes Tzatziki — einfach und verdammt lecker! 

Nor­ma­ler­wei­se wird Tzatz­i­ki oft im Som­mer geges­sen und ist daher auch eher ein Som­mer­ge­richt. Da ich per­sön­lich aber das gan­ze Jahr über sehr ger­ne Gyros esse, war mir klar, dass es bei mir das Tzatz­i­ki unab­hän­gig von der Jah­res­zeit geben wird. Aus die­sem Grund lan­det auch die­ses Tzatz­i­ki Rezept schon im März auf mei­nem Blog! Aber war­um han­delt es sich hier um ein vega­nes Tzatz­i­ki? Das kann ich dir eigent­lich ganz ein­fach beant­wor­ten: Weil du fast kei­nen Unter­schied zum ori­gi­na­len schme­cken wirst und war­um soll­te man es dann nicht vegan zube­rei­ten. Glaubst du mir nicht? Dann pro­bie­re unbe­dingt das Rezept aus und lass dich überraschen! 

Wenn es bei mir mal wie­der Gyros gibt, dann weiß ich ganz genau, was neben dem Reis und dem Kraut­sa­lat nicht feh­len darf. Das vega­ne Tzatz­i­ki ist in nur 10 — 15 Minu­ten zube­rei­tet und wenn du es lan­ge genug zie­hen lässt, hat es einen lecke­ren inten­si­ven Geschmack, wel­cher dann kaum noch vom ori­gi­nal zu unter­schei­den ist. Natür­lich eig­net sich das Tzatz­i­ki auch wun­der­bar zum Gril­len, zu ver­schie­den Bro­ten wie z.B. Fla­den­bro­ten oder vie­len mehr! 

Veganes Tzatziki Rezept edited

Tzatziki Rezept: Die Zubereitung und Zutaten 

Wie bei jedem Rezept von mir fin­dest du natür­lich die detail­lier­ten Zube­rei­tungs­schrit­te wie immer unten bei dem jewei­li­gen Rezept. Viel­mehr möch­te ich dir noch ein paar klei­ne Tipps mit auf den Weg geben, damit bei dei­nem vega­nem Tzatz­i­ki nichts schief­ge­hen kann.

Zube­rei­tungs­tipps:

  1. War­te unbe­dingt dar­auf, bis nach unge­fähr 10 Minu­ten, dass Gur­ken­was­ser aus­ge­tre­ten ist. Das ver­leiht dem Tzatz­i­ki einen beson­de­ren Geschmack! 
  2. Ich emp­feh­le dir, bei die­sem Tzatz­i­ki Rezept, die Knob­lauch­ze­hen mit einer Knob­lauch­pres­se aus­zu­pres­sen. Alter­na­tiv kannst du den Knob­lauch natür­lich auch fein hacken. Eine Knob­lauch­pres­se hat den Vor­teil, dass sich das Aro­ma viel bes­ser ver­brei­tet und es dadurch dann auch inten­si­ver schmeckt! 
  3. Lass das vega­ne Tzatz­i­ki min­des­tens für eine Stun­de im Kühl­schrank zie­hen. Umso län­ger du es zie­hen lässt, umso inten­si­ver der Geschmack! 

Zuta­ten­lis­te:

Wie ich bereits oben kurz erwähnt habe, benö­tigst du bei die­sem Tzatz­i­ki Rezept, wirk­lich nicht vie­le Zuta­ten. Die Basis bei dem Rezept bil­det der Soja­jo­ghurt und natür­lich die Gur­ke. Damit du einen bes­se­ren Über­blick bekommst, habe ich dir die ein­zel­nen Zuta­ten noch­mal zusammengefasst: 

  • Soja­johurt
  • Gur­ke
  • Zitro­nen­saft
  • Knob­lauch­ze­hen
  • Oli­ven­öl
  • Cayenne­pfef­fer

Ich bin mir sicher, wenn du dir jetzt die Zuta­ten anschaust, dass du die­se mit Sicher­heit sowie­so schon zu Hau­se hast. Aus die­sem Grund ist das Tzatz­i­ki Rezept auch per­fekt dafür, wenn man viel­leicht eigent­lich einen kau­fen woll­te, ihn aber dann letzt­end­lich ver­ges­sen hat zu kaufen. 


Jetzt aber wün­sche ich dir ganz viel Spaß mit die­sem vega­nem Tzatz­i­ki und bin gespannt wie dir das Rezept geschmeckt hat! Erzähl es mir ger­ne in den Kom­men­ta­ren und ich wün­sche dir gutes Gelin­gen bei der Zube­rei­tung. Ich bin gespannt auf dein Feedback! 

Veganes Tzatziki selber machen

Veganes Tzatziki

Ein ein­fa­ches und schnel­les vega­nes Tzatz­i­ki, wel­ches unter ande­rem per­fekt zum Gril­len oder auch zum Gyros passt. 
No ratings yet
Rezept drucken Für spä­ter speichern Bewerten
Gericht: Snack
Land & Regi­on: Deutsch, Grie­chen­land
Key­word: vega­nes Tzatziki
Vor­be­rei­tungs­zeit: 5 Minu­ten
Zube­rei­tungs­zeit: 10 Minu­ten
Por­tio­nen: 4

Das solltest du haben

Zutaten

  • 100 g Salat­gur­ke
  • 300 g Soja­jo­ghurt
  • 1 EL Zitro­nen­saft
  • 2 Knob­lauch­ze­hen
  • 1 EL Oli­ven­öl
  • 1/2 TL Cayenne­pfef­fer*
  • 1 TL Salz

Zubereitung

  • Als Ers­tes die Gur­ke mit Scha­le in gro­be Strei­fen, in eine klei­ne Schüs­sel rei­ben und mit 1 TL Salz bestreu­en. Kur­ze Zeit war­ten (unge­fähr 10 Minu­ten), bis das Gur­ken­was­ser austritt. 
  • Anschlie­ßend in einer ande­ren Schüs­sel den Soja­jo­ghurt mit dem Oli­ven­öl ver­rüh­ren. Nun die rest­li­chen Zuta­ten unter­he­ben. Ich emp­feh­le dir die Knob­lauch­ze­hen mit einer Knob­lauch­pres­se* auszupressen. 
  • Wenn das Gur­ken­was­ser aus­ge­tre­ten ist, kannst du die gerie­be­ne Gur­ke eben­so unterheben. 
  • Den Tzatz­i­ki bei Bedarf noch etwas nach­wür­zen. Für min­des­tens eine Stun­de kalt stel­len und zie­hen lassen.
Du hast die­ses Rezept aus­pro­biert?Tei­le es mit mir auf Insta­gram in dem du mich mar­kierst @Reiseschmaus.de oder den Hash­tag #rei­se­schmaus verwendest.

Wenn du auf der Suche nach wei­te­ren vega­nen Rezep­ten von mir bist, dann schau doch ger­ne mal bei den fol­gen­den Gerich­ten vor­bei und lass dich inspirieren: 

Veganes Tzatziki Rezept für später pinnen! 

Veganes Tzatziki Rezept Pin
Rezept Pin vega­nes Tzatz­i­ki sel­ber machen

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating