kichererbsen
HAUPTGERICHTE,  Rezepte,  VEGAN

Schnelles Kichererbsen-Curry mit Kokosmilch [nur 30 Minuten]

Lust auf ein schnelles Rezept mit einem cremig-würzigen Geschmack? Dann ist das vegane Kichererbsen-Curry mit Kokosmilch jetzt genau das Richtige für Dich. Das Gericht überzeugt mit einem tollen Geschmack und einer schnellen Zubereitung.

Kichererbsen-Curry Vegan mit Kokosmilch
Kichererbsen-Curry mit Kokosmilch

Für das Kichererbsen-Curry mit Reis und Kokosmilch benötigst du nur maximal 30 Minuten und wirst mit einem tollen Geschmack belohnt. Also ein ideales Gericht, wenn es am Abend mal schnell gehen muss und man dennoch Lust auf ein gesundes, sowie schmackhaftes Essen hat.

Kichererbsen-Curry – die perfekte Zubereitung

Lass mir dir das vegane Gericht nun einmal kurz in der Zubereitung vorstellen. Es fängt an mit Kichererbsen, die zusammen mit der Kokosmilch und gehackten Tomaten verrührt werden. Anschließend köcheln die Kichererbsen in der Soße und werden mit tollen Gewürzen verfeinert. Wir geben unter anderem Garam Masala, Curry und Cayennepfeffer hinzu – wenn das nicht nach einer tollen Würze klingt?

Zum Schluss geben wir das Kichererbsen-Curry über unseren gekochten Reis und genießen den cremigen und würzigen Geschmack. Und das tolle Gericht dauert nicht länger als 30 Minuten.

Die Vorteile von Kichererbsen

Ich möchte noch kurz auf die Vorteile der Kichererbse eingehen. Die Kichererbse gehört zu den Hülsenfrüchten und liefert dir hochwertige pflanzliche Proteine. Um genau zu sein liefern 100g Kichererbsen 20g Eiweiß und stehen demnach den typischen tierischen Eiweißquellen in nichts nach. Außerdem enthalten die Kicherbersen einen hohen Anteil an Ballaststoffen, die unter anderem die Darmgesundheit fördern und dich lange satt halten.

Sind das jetzt nicht schon genug Gründe das leckere vegane Kichererbsen-Curry mit Reis und Kokosmilch auszuprobieren?

Ich wünsche dir viel Spaß mit dem Rezept und hoffe, dir schmeckt das Gericht genauso gut wie mir!

Hat dir mein Rezept gefallen? Oder hast du es sogar schon nachgemacht? Erzähl es mir gerne in den Kommentaren!

kichererbsen

Kichererbsen-Curry mit Kokosmilch

Super schnelles und leckeres Rezept mit Kokosmilch. Das Kichererbsen-Curry überzeugt mit einem cremig-würzigen Geschmack.
5 von 4 Bewertungen
Rezept drucken Für später speichern Bewerten
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Deutsch
Keyword: Curry, Kichererbsen, Kokosmilch
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Portionen: 4
Kalorien: 253kcal

Zutaten

  • 1 EL Kokosöl
  • 1 Dose Kichererbsen (400g)
  • 400 g gehackte Tomaten
  • 200 ml Kokosmilch
  • 1 mittlere Zwiebel
  • 2 mittlere Knoblauchzehen, feingehackt
  • 3 TL Curry
  • 2 TL Garam Masala
  • 1/2 TL Cayennepfeffer
  • Salz und Pfeffer
  • Reis als Beilage

Anleitungen

  • Das Kokosöl in einer großen Pfanne erhitzen. Anschließend den feingehackten Knoblauch und die geschnittene Zwiebel hinzufügen und etwa 2-3 Minuten anbraten lassen.
  • Jetzt die gehackten Tomaten und die Kokosmilch hinzufügen. Das ganze kurz aufkochen lassen und anschließend die abgetropften Kichererbsen hinzugeben.
  • Die Kichererbsen nun für 10 Minuten köcheln lassen.
  • Danach die Gewürze (Curry, Garam Masala, Cayennepfeffer, Salz und Pfeffer) hinzufügen und 3-5 Minuten weiter köcheln lassen.
  • Zum Schluss nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken und dann das Gericht mit dem Reis servieren.

Nährwerte pro Portion

Calories: 253kcal | Carbohydrates: 22g | Protein: 10g | Fat: 14g
Du hast dieses Rezept ausprobiert?Teile es mit mir auf Instagram in dem du mich markierst @Reiseschmaus.de oder den Hashtag #reiseschmaus verwendest.

Lust auf ein anderes leckeres Rezept? Dann schau hier gerne bei meinen weiteren Rezepten vorbei.

Kichererbsen-Curry mit Kokosmilch für später pinnen!

Kichererbsen-Curry mit Kokosmilch Pin

4 Kommentare

  • Jan

    5 stars
    Schmeckt super und dauert echt nicht lange!
    Die Soße schmeckt richtig lecker und die Kichererbsen passen auch sehr gut dazu. Ich glaube wenn man noch eine Paprika oder was Anderes rein schneidet macht es das noch besser 🙂

  • Max

    5 stars
    Das Rezept klingt echt gut! Ich suche derzeit eh nach einigen weiteren guten Inspirationen für Currys, da kommt das hier definitiv auf meine Probierliste! 🙂

    Liebe Grüße
    Max von Essliebe.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating