Bananenmuffins-vegan
Backen,  Rezepte,  VEGAN

Vegane Bananenmuffins mit Schoko

Das neue Jahr startet mit einem veganen Backrezept auf meinem Blog, und zwar stelle ich dir heute meinen saftigen Bananenmuffins mit Schokodrops vor. Die veganen Bananenmuffins sind in unter 35 Minuten zubereitet und eignen sich wunderbar als Dessert oder auch zum Frühstück. Du benötigst für das Rezept keine ausgefallenen Zutaten und die Zubereitung gelingt sehr einfach. Anschließend kannst du dich auf saftige Muffins freuen, welche dazu auch noch vegan sind.

einfache Bananenmuffins vegan

Bananenmuffins vegan und extrem lecker

Wer kennt es nicht, wenn in der Küche mal wieder Bananen liegen, die auf den ersten Blick nicht mehr so lecker aussehen und dazu auch noch ziemlich braun sind. Wenn das der Fall ist, eignen sie sich perfekt für ein Bananenbrot oder für diese leckeren Bananenmuffins. Gerade für das vegane Backen sind reife, also braune bis sehr braune, Bananen perfekt und bilden eine gute Grundlage für ein gelingsicheres Backen. Auch bei mir kam es die letzte Woche vor, dass meine Bananen sehr reif waren und daraus ist dann letztendlich dieses Bananenmuffins Rezept entstanden.

Bananenmuffins vegan backen

Mit Sicherheit ist auch der Veganuary, an dem ich das erste Mal teilnehme, ein Grund für dieses vegane Rezept. Wie der Name schon verrät, ernährt man sich im Rahmen des Veganuarys im Monat Januar komplett vegan und verzichtet auf tierische Produkte. Bislang bin ich von der veganen Ernährung sehr positiv überrascht und freue mich Euch daher in Zukunft vermehrt vegane Rezepte auf meinem Blog vorstellen zu können. Egal ob Veganer oder Nicht-Veganer, diese Bananenmuffins werden dir definitiv schmecken!

Vegane Bananenmuffins: Die Zutaten

Das Schöne an diesem Muffin Rezept ist, dass du keine ausgefallenen Zutaten benötigst und auch nicht wirklich viele. Trotzdem schmecken diese veganen Bananenmuffins so gut, dass sie bei mir zu Hause innerhalb von einem Tag direkt leergegessen wurden. Damit du eine Übersicht über die Zutaten für die Bananenmuffins erhältst, habe ich dir diese nochmal kurz zusammengefasst:

  1. Mehl
    Ich selber benutze gerne Dinkelmehl, du kannst aber natürlich auch gerne ein anderes Mehl für die Muffins verwenden. Schaue am besten bei dir zu Hause im Schrank nach, welches du noch vorrätig hast!
  2. Pflanzliche Milch
    Da diese Bananenmuffins vegan sind, solltest du demnach auch pflanzliche Milch verwenden. Dafür bietet sich idealerweise Hafer- oder Mandelmilch an.
  3. Zucker
    Damit die Muffins auch eine gewisse Süße bekommen, solltest du ein bisschen Zucker hinzufügen. Ich habe bei diesem Rezept braunen Zucker verwendet. Du kannst aber natürlich auch normalen Zucker verwenden.
  4. Reife Bananen
    Das Wichtigste bei diesem Rezept sind natürlich die Bananen! Achte unbedingt darauf, dass die verwendeten Bananen sehr braun sind. Denn mit extrem reifen Bananen schmecken die Muffins am besten!
  5. Schokodrops
    Wenn ich ehrlich bin, würde ich behaupten, dass die Bananenmuffins ohne Schoko nur halb so gut schmecken würden. Aus diesem Grund füge den Muffins unbedingt ein paar Schokodrops hinzu!
  6. Erdnussmus
    Damit die Muffins innen schön weich sind, fügen wir noch etwas Erdnussmus hinzu. Das Nussmus verleiht den Muffins einen leckeren Geschmack!

Außerdem benötigst du noch etwas Backpulver und Vanilleextrakt. Aber ich denke, das wirst du mit Sicherheit zu Hause in deinem Backregal haben.

Vegane Bananenmuffins backen

Ich wünsche dir jetzt ganz viel Spaß mit diesem Bananenmuffins Rezept und gutes Gelingen beim Nachbacken! Wenn dir meine Muffins geschmeckt haben, würde ich mich über dein Feedback in den Kommentaren sehr freuen.

Bananenmuffins-vegan

Vegane Bananenmuffins mit Schoko

Einfache und vegane Bananenmuffins mit Schoko in unter 40 Minuten! Du benötigst keine ausgefallenen Zutaten und die Muffins sind super einfach zubereitet.
0 von 0 Bewertungen
Rezept drucken Bewerten
Gericht: Kuchen, Nachspeise
Land & Region: Deutsch
Keyword: Bananenmuffins vegan, vegan backen
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Portionen: 12
Kalorien: 173kcal

Zutaten

  • 225 g Dinkelmehl
  • 180 ml Pflanzenmilch (z.B. Hafermilch)
  • 50 g milchfreie Schokodrops
  • 100 g brauner Zucker
  • 2 mittlere reife Bananen
  • 60 g Erdnussmus
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • Prise Salz

Anleitungen

  • Als Erstes eine Muffin Form bereitstellen und mit Papier Förmchen auslegen. Anschließend den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Danach das Dinkelmehl, den braunen Zucker und das Backpulver mit einer Prise Salz in einer großen Schüssel miteinander vermengen.
  • Die beiden reifen Bananen in einem tiefen Teller mit einer Gabel zerdrücken. Jetzt die zerdrückten Bananen in die Schüssel zu den Zutaten geben und vermengen. Außerdem die Milch, das Erdnussmus und das Vanilleextrakt hinzugeben und gut in der Schüssel verrühren (z.B. mit einem Handmixer oder einem Schneebesen).
  • Jetzt zum Schluss die milchfreien Schokodrops vorsichtig unterrühren.
  • Nun den Teig in die Muffin-Formen einfüllen und auf alle gleichmäßig verteilen. Bei mir hat der Teig genau für 12 Muffins gereicht.
  • Die Muffins jetzt in den Backofen geben und ungefähr 30 Minuten backen lassen. Die Muffins sind fertig, wenn sich leichte Risse auf der Oberfläche bilden. Am besten mit einem Zahnstocher überprüfen, ob die Muffins fertig sind.
  • Jetzt die fertigen Bananenmuffins abkühlen lassen und genießen!

Nährwerte pro Portion

Calories: 173kcal | Carbohydrates: 26g | Protein: 3g | Fat: 5g
Du hast dieses Rezept ausprobiert?Teile es mit mir auf Instagram in dem du mich markierst @Reiseschmaus.de oder den Hashtag #reiseschmaus verwendest.

Schau doch gerne mal bei meinen weiteren veganen Rezepten vorbei und lass dich von den unterschiedlichen Gerichten inspirieren. Ich wünsche dir viel Spaß beim Durchstöbern!

Vegane Bananenmuffins für später pinnen!

Bananenmuffin Vegan Pin

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating