Dinkelbrot selber backen
Backen,  Rezepte

Einfaches Dinkelbrot mit Buttermilch

In die­sem Bei­trag erwar­tet dich ein ein­fa­ches Din­kel­brot Rezept mit But­ter­milch. Du benö­tigst bei die­sem Brot kei­nen Sau­er­teig, son­dern ledig­lich etwas Hefe und das Rezept gelingt auch ganz unkompliziert. 

Der Teig wird Abends ange­setzt, geht dann über Nacht und am nächs­ten Mor­gen kann das Brot backen auch schon los­ge­hen. Vor dem Backen wird das Din­kel­brot dann noch ein­ge­schnit­ten, wodurch das Brot eine knusp­ri­ge Krus­te bekommt. Pro­bie­re das Rezept also unbe­dingt aus und über­zeu­ge dich selbst! 

Dinkelbrot selber backen

Die Zutaten für dein Dinkelbrot 

Das Wich­tigs­te, um über­haupt star­ten zu kön­nen, sind natür­lich die Zuta­ten, die wir benö­ti­gen, um unser eige­nes Din­kel­brot sel­ber backen zu kön­nen. Daher fan­gen wir am bes­ten direkt damit an und viel­leicht hast du schon ein paar Zuta­ten davon zu Hau­se in dei­nem Vorratsschrank. 

Die­se Zuta­ten benö­tigst du für dein knusp­ri­ges Dinkelbrot: 

  • Din­kel­mehl Typ 630
  • Din­kel­voll­korn­mehl
  • But­ter­milch
  • Was­ser
  • Salz
  • Fri­sche Hefe 
  • Optio­nal: Brotgewürz

Bis auf die But­ter­milch und even­tu­ell das Din­kel­voll­korn­mehl, hast du bestimmt schon das meis­te zu Hau­se (da bin ich mir sicher). Das ist auch der Grund, war­um ich es so lie­be, eige­nes Brot sel­ber zu backen: Man brauch weni­ge Zuta­ten, es ist viel güns­ti­ger als ein Brot beim Bäcker zu kau­fen und schmeckt min­des­tens genau­so gut!

Dinkelbrot mit Buttermilch Rezept

Dinkelbrot selber backen: So einfach gehts 

Das Rezept für mein Din­kel­brot mit But­ter­milch gelingt sehr ein­fach und ist daher auch für jeden Anfän­ger geeig­net, der zum ers­ten Mal Brot sel­ber backen möch­te. Damit dir aber trotz­dem bei der Zube­rei­tung von dei­nem eige­nen Brot nichts schief­ge­hen kann, möch­te ich dir ger­ne kurz mei­ne Schritt-für-Schritt-Anlei­tung vorstellen. 

Schritt 1

Im ers­ten Schritt ver­mischst du in einer Schüs­sel alle tro­cke­nen Zuta­ten miteinander. 

Schritt 2

Als Nächs­tes die But­ter­milch und das Was­ser mischen und anschlie­ßend dar­in die Hefe auf­lö­sen. Dann kannst du auch schon die Flüs­sig­keit zu den tro­cke­nen Zuta­ten in die Schüs­sel geben. 

Schritt 3

Jetzt in einer Küchen­ma­schi­ne mit Knet­funk­ti­on den Teig für min­des­tens 4 Minu­ten (maxi­mal 5 Minu­ten) kne­ten. Wenn du kei­ne Küchen­ma­schi­ne zu Hau­se hast, kannst du den Teig auch pro­blem­los auf einer bemehl­ten Arbeits­flä­che mit der Hand kneten. 

Schritt 4

Im nächs­ten Schritt den Teig eine Stun­de abge­deckt bei Zim­mer­tem­pe­ra­tur in der Schüs­sel gehen las­sen. Danach den Teig aus der Schüs­sel neh­men und auf der Arbeits­flä­che zu einem Brot­laib formen.

Schritt 5

Dann das Brot in den Gär­korb legen und mit einem Tuch abde­cken. Den Teig jetzt im Kühl­schrank bei 6 °C mind. 8 Stun­den gehen lassen.

Emp­feh­lung: Der Gär­korb schützt dei­nen Teig vorm Aus­trock­nen und Aus­küh­len. Dadurch bekommt dein Brot beim Backen eine schö­ne­re Krus­te und wird innen fluffiger. 

Gär­körb­chen + Teigscha­ber – Der idea­le Gär­korb aus natür­li­chem Peddigrohr 
Pro­fi Brot-Gär­korb aus 100% natür­li­chem Ped­dig­rohr und Klam­mern aus rost­frei­em Stahl für bis zu 0,7 kg Teig. 

Letz­te Aktua­li­sie­rung am 18.04.2024 / Affi­lia­te Links / Bil­der von der Ama­zon Pro­duct Adver­ti­sing API

Schritt 6

Nach der Geh­zeit das Din­kel­brot aus dem Kühl­schrank neh­men und den Back­ofen auf 250 °C Ober-/Un­ter­hit­ze vor­hei­zen. Am bes­ten einen Guss­ei­sen­topf ver­wen­den und ihn direkt mit Deckel in den Ofen stel­len, damit er schön heiß wird. 

Emp­feh­lung: Für ein opti­ma­les Ergeb­nis soll­test du dein Brot im Dampf backen! Dafür emp­feh­le ich dir den Guss­ei­sen­topf von Staub, der mei­ner Mei­nung nach die bes­te Qua­li­tät hat zu einem fai­ren Preis hat. Damit backt das Brot im eige­nen, ver­duns­ten­den Dampf und die mas­si­ven Wän­de des Topfs geben kon­stant Back­hit­ze an den Teig­ling ab. Dadurch erhält dein Brot eine knusp­ri­ge und schön glän­zen­de Kruste!

STAUB Guss­ei­sen Topf, rund 24cm, 3,8L, schwarz 
Run­der Brä­ter aus email­lier­tem Guss­ei­sen mit 3,8 L Volu­men, Ide­al geeig­net zum Backen von Brot, Anbra­ten, lang­sa­men Garen, stil­vol­len Ser­vie­ren von Fleisch, Fisch, Obst oder Gemüse. 

Letz­te Aktua­li­sie­rung am 18.04.2024 / Affi­lia­te Links / Bil­der von der Ama­zon Pro­duct Adver­ti­sing API

Schritt 7

Wenn der Ofen vor­ge­heizt ist, das Brot vor­sich­tig in den Topf geben, ein­schnei­den und mit Deckel für unge­fähr 30 Minu­ten backen. Danach den Deckel abneh­men und für wei­te­re 20 Minu­ten backen und die Tem­pe­ra­tur auf 220 °C reduzieren. 

Schritt 8

Zum Schluss dein fer­ti­ges Din­kel­brot für unge­fähr eine Stun­de abküh­len las­sen. Dann kannst du es dir schme­cken lassen 🙂 

Dinkelbrot Rezept

FAQ

Wann ist das Dinkelbrot fertig gebacken? 

Die Back-Dau­er kann je nach Back­ofen, Tem­pe­ra­tur des Teig­lings und ande­ren Fak­to­ren ein wenig vari­ie­ren. Oft­mals erkennt man es auch schon sehr gut an der Far­be der Krus­te. Wenn du das Brot min­des­tens für 50 Minu­ten im Back­ofen hat­test, dann soll­te es auf jeden Fall fer­tig sein. Alter­na­tiv kannst du es auch noch genau­er über­prü­fen, indem du die Kern­tem­pe­ra­tur misst. Hat das Brot eine Kern­tem­pe­ra­tur von 95–99 °C, ist es per­fekt gebacken.

Wie bekomme ich das Brot in den heißen Gusseisentopf?

Ich ver­wen­de immer Back­pa­pier und stür­ze das Brot aus dem Gär­korb erst auf das Back­pa­pier und dann lege ich es vor­sich­tig in den hei­ßen Guss­ei­sen­topf. Am bes­ten schnei­dest du dir das Back­pa­pier auf die Grö­ße dei­nes Topfs zu, dann geht es noch leich­ter und du kannst es mehr­mals zum Backen verwenden. 

Für wie viele Scheiben reicht das Brot? 

Die Teig­men­ge ist ins­ge­samt für 12 bis 14 Schei­ben Brot aus­ge­legt. Es kommt natür­lich auch ganz dar­auf an, wie dick du die ein­zel­nen Schei­ben schnei­dest. Das Brot lässt sich auch pro­blem­los einfrieren. 

Mein Dinkelbrot mit Buttermilch ist: 

  • Ein­fach in der Zubereitung 
  • Innen schön fluf­fig und außen knusprig 
  • Das per­fek­te Rezept für Anfän­ger im Bereich Brot sel­ber backen 
  • Geschmack­lich ein Highlight! 

Ich hof­fe, mein Din­kel­brot Rezept mit But­ter­milch konn­te dich über­zeu­gen und ich freue mich natür­lich, wenn du es aus­pro­bierst und dei­ne Erfah­run­gen in den Kom­men­ta­ren mit mir teilst. Du kannst natür­lich ger­ne ein Foto von dei­nem fer­ti­gen Din­kel­brot machen und es auf Insta­gram pos­ten. Ver­lin­ke mich ger­ne mit @reiseschmaus.de oder dem Hash­tag #rei­se­schmaus, damit ich dei­nen Bei­trag sehen und ihn auf mei­nem Account repos­ten kann.

Dinkelbrot Rezept

Dinkelbrot mit Buttermilch

Ein­fa­ches Din­kel­brot Rezept, wel­ches durch eine knusp­ri­ge Krus­te und einen lecke­ren Geschmack überzeugt. 
5 von 6 Bewertungen

Ster­ne ankli­cken zum Bewerten. 

Vor­be­rei­tung 10 Minu­ten
Zube­rei­tung 50 Minu­ten
Ruhe­zeit Teig 8 Stun­den
Gesamt­zeit 1 Stun­de
Küche Deutsch
Por­tio­nen 1 Brot

Zutaten
  

  • 250 g Din­kel­mehl, Type 630
  • 250 g Din­kel­voll­korn­mehl
  • 250 ml But­ter­milch
  • 100 ml Was­ser
  • 10 g Salz
  • 5 g fri­sche Hefe
  • 1 TL Brot­ge­würz (optio­nal)

Anleitungen

  • 250 g Din­kel­mehl, Type 630, 250 g Din­kel­voll­korn­mehl, 10 g Salz, 1 TL Brotgewürz
    Als Ers­tes alle tro­cke­nen Zuta­ten mit­ein­an­der in einer Schüs­sel vermischen. 
  • 250 ml But­ter­milch, 100 ml Was­ser, 5 g fri­sche Hefe
    Die But­ter­milch und das Was­ser mischen und dar­in die Hefe auf­lö­sen. Die Flüs­sig­keit zu den tro­cke­nen Zuta­ten dazugeben.
  • In einer Küchen­ma­schi­ne mit Knet­funk­ti­on den Teig für cir­ca 4 Minu­ten kne­ten. Wenn du kei­ne Küchen­ma­schi­ne hast, kannst du den Teig auch pro­blem­los auf einer bemehl­ten Arbeits­flä­che kneten.
  • Jetzt den Teig eine Stun­de abge­deckt bei Zim­mer­tem­pe­ra­tur gehen las­sen. Danach den Teig aus der Schüs­sel neh­men und auf der Arbeits­flä­che zu einem Brot­laib formen.
  • Dann das Brot in den Gär­korb legen und mit einem Tuch abde­cken. Den Teig jetzt im Kühl­schrank bei 6°C mind. 8 Stun­den gehen lassen.
  • Nach der Geh­zeit das Brot aus dem Kühl­schrank neh­men und den Back­ofen auf 250°C Ober-/Un­ter­hit­ze vor­hei­zen. Am bes­ten einen Guss­ei­sen­topf ver­wen­den und ihn direkt mit in den Ofen stel­len, damit er schön heiß wird.
  • Wenn der Ofen vor­ge­heizt ist, das Brot vor­sich­tig in den Topf geben, ein­schnei­den und mit Deckel für ca. 30 Minu­ten backen. Danach den Deckel abneh­men und für wei­te­re 20 Minu­ten bei 220°C backen. 
  • Zum Schluss das fer­ti­ge Brot für eine Stun­de abküh­len las­sen. Dann kannst du es dir schme­cken lassen 🙂
Hast du die­ses Rezept aus­pro­biert?Tei­le es mit mir direkt in den Kom­men­ta­ren oder auf Insta­gram in dem du mich mar­kierst @reiseschmaus.de oder den Hash­tag #rei­se­schmaus verwendest.

Du bist auf der Suche nach wei­te­ren Inspi­ra­tio­nen zum Brot sel­ber backen? Dann schau doch ger­ne mal bei die­sen Rezep­ten von mir vorbei: 

Dinkelbrot Rezept mit Buttermilch für später pinnen! 

Dinkelbrot Rezept mit Buttermilch Speichern Pin

Werbehinweis für Links mit Sternchen (*): 

In die­sem Arti­kel ver­wen­de ich Affi­lia­te-Links, die mir eine klei­ne Pro­vi­si­on ein­brin­gen, wenn du Pro­duk­te dar­über kaufst. Dies ermög­licht mir die­sen Blog zu betrei­ben. Für Dich ent­ste­hen dabei kei­ne Mehr­kos­ten und alle ver­link­ten Arti­kel sind von mir für gut befun­den wor­den.
Dan­ke für dei­ne Unterstützung! 

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung