veganes Curry Rezept
HAUPTGERICHTE,  Rezepte,  VEGAN

Veganes Curry mit Fleischbällchen (aus braunen Linsen)

Ich freue mich Dir heu­te, im Rah­men der vier­ten Run­de von “Koch mein Rezept”, ein tol­les vega­nes Cur­ry vor­stel­len zu dür­fen. Das Gericht ist kom­plett vegan und auch die “Hack­bäll­chen” wer­den ganz ohne Fleisch zube­rei­tet. Die­se bestehen näm­lich zum Groß­teil aus brau­nen Lin­sen und sind damit reich an pflanz­li­chem Pro­te­in. Ins­ge­samt han­delt es sich hier um ein gesun­des Rezept, wel­ches mit einem tol­len Geschmack überrascht. 

veganes-Curry-gesundes-Rezept

Koch mein Rezept — ein veganes Curry

Nun bin ich schon zum drit­ten Mal bei dem Blog-Event von Vol­ker­mampft dabei und bin immer wie­der über­rascht, wel­che tol­len und auch unter­schied­li­chen Food­blogs eben­falls an die­sem Event teil­neh­men. Die­ses Mal durf­te ich bei der lie­ben Susan­ne vor­bei­schau­en, die den Food­blog Magentratzerl.de betreibt. Auf dem Blog von Susan­ne fin­dest du vie­le unter­schied­li­che Rezep­te und auch eini­ge Grund­re­zep­te. Der Fokus von Susan­ne liegt auf vege­ta­ri­schen Rezep­ten, weil, wie sie sel­ber sagt, vege­ta­ri­sches Essen inter­es­san­ter fin­det. Ich bin da ganz ihrer Mei­nung und kann ihr da nur zustim­men. Wie du sicher­lich sel­ber schon bemerkt hast, pro­bie­re ich auf mei­nem Blog auch ger­ne vege­ta­ri­sche und oft auch vega­ne Gerich­te aus. 

Blogger Aktion "Koch mein Rezept - der große Rezepttausch" von @volkermampft

Kom­men wir nun aber zurück zu dem Blog von Susan­ne. Auf­grund der gro­ßen Aus­wahl an Rezep­ten, fiel es mir am Anfang gar nicht so leicht mich für eins zu ent­schei­den. Letzt­end­lich ent­schied ich mich aber dann für das Rezept “Mil­des Cur­ry mit Fleisch­bäll­chen” und war gespannt, wie es mir schme­cken wird! Da ich mich mitt­ler­wei­le die Hälf­te der Woche aus­schließ­lich vegan ernäh­re, war mir schnell klar, dass ich ein vega­nes Cur­ry zube­rei­ten wer­de. Aus die­sem Grund bestehen bei mir die “Fleisch­bäll­chen” aus brau­nen Lin­sen und nicht aus nor­ma­len Hack. Du kannst dich aber trotz­dem auf einen tol­len Geschmack freu­en! Daher ist das Rezept per­fekt für Vege­ta­ri­er, Vega­ner und alle Ande­ren geeignet. 

Veganes Curry mit “Fleischbällchen”

Wie bereits eben schon kurz erwähnt, bestehen die Fleisch­bäll­chen bei die­sem Rezept zum Groß­teil aus brau­nen Lin­sen. Als ich letz­ten Monat am Vega­nu­a­ry teil­ge­nom­men habe und die­sen dann Anfang Febru­ar been­det habe, wuss­te ich, dass ich mei­ne Ernäh­rung zum Teil umstel­len will und mich bewuss­ter ernäh­ren möch­te. Aktu­ell ernäh­re ich mich daher unge­fähr die Hälf­te der Woche (manch­mal auch mehr) kom­plett vegan und ver­zich­te auf tie­ri­sche Pro­duk­te. Aus die­sem Grund ver­su­che ich auch immer, wo es sich anbie­tet, Gericht mög­lichst vegan zuzubereiten. 

veganes gesundes Curry mit Fleischbällchen

Das war dann auch letzt­end­lich bei die­sem Rezept von Susan­ne der Fall und ich war von dem Gericht abso­lut begeis­tert. Die “Fleisch­bäll­chen” aus brau­nen Lin­sen haben mir per­sön­lich sehr lecker geschmeckt und auch die Soße hat mich begeis­tert. Um die Zube­rei­tung mög­lichst ein­fach zu gestal­ten, emp­feh­le ich dir zuerst mit der Zube­rei­tung der vega­nen Fleisch­bäll­chen zu begin­nen und anschlie­ßend mit der Soße. 

Gesunde Hackbällchen ohne Fleisch

Was ich beson­ders toll an die­sem Rezept fin­de, ist, dass es so gesund und nähr­stoff­reich ist. Durch die brau­nen Lin­sen, die bei den Fleisch­bäll­chen ent­hal­ten sind, bleibst du lan­ge satt und sie lie­fern dir dazu auch noch gute Nähr­stof­fe. Und was gibt es bit­te bes­se­res, als ein gesun­des Essen mit einem tol­len Geschmack? Ich glau­be nicht viel! Damit du eine bes­se­re Über­sicht hast, aus wel­chen Zuta­ten die vega­nen Fleisch­bäll­chen bestehen, habe ich dir die­se noch­mal hier aus­führ­lich aufgelistet: 

  • brau­ne Linsen
  • Pil­ze
  • Hafer­flo­cken
  • Zwie­bel
  • Knob­lauch
  • Kreuz­küm­mel
  • Peter­si­lie
  • Soja­sauce

Ich glau­be, wenn du dir jetzt die Zuta­ten­lis­te anschaust, wird schnell klar, wie gesund die Fleisch­bäll­chen tat­säch­lich sind! Nach der Zube­rei­tung der Mas­se für die Bäll­chen, benö­ti­gen die vega­nen Fleisch­bäll­chen noch unge­fähr 25–30 Minu­ten im Ofen. 

Veganes Curry mit Fleischbällchen ist: 

  • Ohne tie­ri­sche Pro­duk­te (kom­plett vegan!) 
  • Gesund
  • Nähr­stoff­reich
  • Ein­fach
  • Per­fek­tes Gericht zum Mit­tag- oder Abendessen 
  • Wun­der­bar auch für Meal Prep geeignet 
  • unglaub­lich lecker! 

Also wor­auf war­test du jetzt noch, die­ses tol­le Rezept aus­zu­pro­bie­ren? Ich wün­sche dir ganz viel Spaß bei der Zube­rei­tung und freue mich, wenn es dir genau­so gut schmeckt wie mir! Außer­dem bin ich natür­lich auf dein Feed­back in den Kom­men­ta­ren gespannt und bei Fra­gen zu dem Rezept, kannst du dich natür­lich ger­ne bei mir melden. 

veganes-Curry-gesundes-Rezept

Veganes Curry mit Fleischbällchen

Ein tol­les und extrem lecke­res vega­nes Cur­ry mit Fleisch­bäll­chen aus brau­nen Lin­sen. Es ist das per­fek­te Gericht für alle Vega­ner, Vege­ta­ri­er und alle Anderen! 
No ratings yet
Rezept drucken Für spä­ter speichern Bewerten
Gericht: Haupt­ge­richt
Land & Regi­on: Deutsch
Key­word: gesun­des Rezept, vega­ne Fleisch­bäll­chen, vega­nes Curry
Vor­be­rei­tungs­zeit: 15 Minu­ten
Zube­rei­tungs­zeit: 1 Stun­de
Por­tio­nen: 3
Kalo­rien: 580kcal

Das solltest du haben

Zutaten

Vegane Fleischbällchen

Für die Soße 

Zum Servieren (Beilage)

  • Reis dei­ner Wahl 

Zubereitung

Vegane Fleischbällchen

  • Zuerst die brau­nen Lin­sen für 20 Minu­ten mit 350ml Was­ser kochen oder nach der Packungs­an­lei­tung zubereiten. 
  • Wäh­rend­des­sen die Zwie­bel und den Knob­lauch fein hacken. Die Pil­ze in klei­ne Stü­cke schneiden. 
  • Anschlie­ßend etwas Öl in einer Pfan­ne erhit­zen und die Zwie­bel gla­sig anbra­ten. Nach unge­fähr 2 Minu­ten den Knob­lauch hin­zu­ge­ben und kurz anrös­ten. Dann die gehack­ten Pil­ze, zusam­men mit dem Kreuz­küm­mel hin­zu­ge­ben und für unge­fähr 4 Minu­ten anbra­ten. Danach die Pfan­ne bei Sei­te stellen. 
  • Die Hafer­flo­cken in einen Mixer geben und zu Mehl mixen. Dann die gekoch­ten brau­nen Lin­sen, die Zwie­bel-/Pilz­mi­schung, Peter­si­lie, Soja­sauce, Salz und Pfef­fer hin­zu­fü­gen. Alles zusam­men mit­ein­an­der gut mixen, aber nicht pürie­ren! Danach die Mischung für unge­fähr 5 — 10 Minu­ten zur Sei­te stellen. 
  • Den Ofen auf 175° Ober-/Un­ter­hit­ze vor­hei­zen und ein Back­blech mit Back­pa­pier auslegen. 
  • Die zube­rei­te­te Lin­sen-Mischung nun mit feuch­ten Hän­den zu unge­fähr 10 — 12 Bäll­chen for­men und die Bäll­chen auf das vor­be­rei­te­te Back­blech legen. Jetzt für unge­fähr 25 — 30 Minu­ten in den Backofen. 

Die Soße

  • Die Zwie­bel, den Knob­lauch und den Ing­wer fein hacken. Anschlie­ßend zusam­men mit etwas Öl in einer gro­ßen Pfan­ne für unge­fähr 3 Minu­ten anbraten. 
  • Danach die Cur­ry­pas­te hin­zu­ge­ben und für eine wei­te­re Minu­ten anbra­ten. Anschlie­ßend die Kokos­milch, die Gemü­se­brü­he und den Zitro­nen­saft hin­zu­ge­ben. Alles für ein paar Minu­ten köcheln lassen. 
  • Sobald die vega­nen Fleisch­bäll­chen fer­tig sind, wer­den die­se mit in die Soße in der Pfan­ne gelegt. Die Bäll­chen, zusam­men mit der Soße, für unge­fähr 5 Minu­ten köcheln las­sen. Wäh­rend­des­sen den Blatt­spi­nat in klei­ne Stü­cke schneiden. 
  • Jetzt den Blatt­spi­nat hin­zu­ge­ben und solang köcheln las­sen, bis der Spi­nat ein­ge­fal­len ist. Anschlie­ßend alles mit Salz und Pfef­fer abschmecken. 
  • Zum Schluss das vega­ne Cur­ry auf tie­fen oder fla­chen Tel­lern ser­vie­ren. Als Bei­la­ge passt Reis per­fekt dazu. 

NÄHRWERTE PRO PORTION

Calo­ries: 580kcalCar­bo­hy­dra­tes: 45gPro­te­in: 18gFat: 34g
Du hast die­ses Rezept aus­pro­biert?Tei­le es mit mir auf Insta­gram in dem du mich mar­kierst @Reiseschmaus.de oder den Hash­tag #rei­se­schmaus verwendest.

Wenn du jetzt Lust auf wei­te­re vega­ne Rezep­te bekom­men hast, dann schau doch ger­ne mal bei die­sen hier vor­bei und lass dich inspirierien: 

Veganes Curry mit Fleischbällchen für später pinnen! 

veganes Curry Rezept

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating