Russischer Zupfkuchen Rezept
Backen,  Rezepte

Russischer Zupfkuchen Rezept

Mitt­ler­wei­le hat es über zwei Jah­re gedau­ert, bis mein Lieb­lings­ku­chen auf mei­nem Blog lan­det, Wahn­sinn! Mein Rus­si­scher Zupf­ku­chen ist mein abso­lu­ter Lieb­lings­ku­chen und ich zei­ge dir, wie du die­sen gan­zen ein­fach sel­ber backen kannst! Der Kuchen über­zeugt durch einen cre­mig und scho­ko­la­di­gen Geschmack. Pro­bie­re das Rezept also unbe­dingt direkt aus! 

Russischer Zupfkuchen Rezept

Russischer Zupfkuchen Rezept 

Ich den­ke, du hast mit Sicher­heit schon mal sel­ber einen rus­si­schen Zupf­ku­chen geges­sen. Bei die­sem Kuchen han­delt es sich um eine Kom­bi­na­ti­on aus Scho­ko- und Käse­ku­chen. Genau die­ser Mix macht mei­ner Mei­nung nach den Zupf­ku­chen zu einem abso­lu­ten High­light im Geschmack! 

Ob der Kuchen tat­säch­lich aus Russ­land stammt, ist bis heu­te unklar. Man ver­mu­tet eher, dass der rus­si­sche Zupf­ku­chen aus Ost­deutsch­land stammt und auf­grund der dunk­len Teig­zup­fen, die oben auf die Käse­mas­se auf­ge­setzt wer­den, unge­ba­cken an die Turm­spit­zen von rus­si­schen Kir­chen erinnern.

Russischer Zupfkuchen Fluffig Einfach

Russischer Zupfkuchen: Einfache Zubereitung 

Jetzt haben wir auch den Ursprung des rus­si­schen Zupf­ku­chen eini­ger­ma­ßen geklärt, kom­men wir aber jetzt zu der simp­len Zube­rei­tung des Zupf­ku­chens. Grund­sätz­lich besteht der Kuchen aus einer Teig­mas­se und einer Fül­lung. Was genau du beim Backen und der Zube­rei­tung beach­ten soll­test, erfährst du jetzt in den fol­gen­den Schritten: 

  1. Im ers­ten Schritt küm­mern wir uns um die Zube­rei­tung für dei­nen Scho­ko­teig. Dazu ver­mengst du die Teig-Zuta­ten (Mehl, Zucker, But­ter, Back­ka­kao, Ei, Back­pul­ver und eine Pri­se Salz) mit­ein­an­der und kne­test die Zuta­ten zu einem fes­ten Teig. Am bes­ten eig­net sich dafür eine Küchen­ma­schi­ne mit Knethaken.

  2. Anschlie­ßend etwa 3/4 des Teigs in die Spring­form (ich habe eine Spring­form im Ø22 ver­wen­det) drü­cken und dabei einen Rand von etwa 3–4 cm bil­den. Den rest­li­chen Tag erst­mal zur Sei­te legen, die­sen ver­wen­den wir spä­ter für die Zup­fen auf dem Kuchen. 

  3. Kom­men wir nun zu der Zube­rei­tung der Fül­lung für dei­nen rus­si­schen Zupf­ku­chen. Dafür zwei Eier mit der wei­chen But­ter und dem Zucker ver­rüh­ren. Anschlie­ßend Mager­quark, Vanil­le­zu­cker und Vanil­le­pud­ding­pul­ver hin­zu­ge­ben und alles mit­ein­an­der noch­mal verrühren. 

  4. Jetzt die Mas­se auf den Teig in der Spring­form geben. Den zur Sei­te geleg­ten Scho­ko­teig in klei­ne Stü­cke rei­ßen und mit Lücken auf der Fül­lung vor­sich­tig verteilen.

  5. Jetzt wird auch schon der Kuchen geba­cken! Dafür die Spring­form für unge­fähr 60 Minu­ten in den Back­ofen (bei 180 Grad Ober-/Un­ter­hit­ze). Du kannst den Kuchen nach unge­fähr 45 Minu­ten mit Alu­fo­lie abde­cken, damit er nicht zu dun­kel wird. 

  6. Nach dem Backen soll­test du den Kuchen für etwa 1 bis 2 Stun­den aus­küh­len las­sen und erst dann aus dei­ner Form ent­fer­nen, damit der Zupf­ku­chen nicht zer­bricht. Hal­te aus die­sem Grund bit­te unbe­dingt die Abkühl­zeit ein. 

  7. Und schon ist dein rus­si­scher Zupf­ku­chen fer­tig und du kannst ihn dei­nen Freun­den oder dei­ner Fami­lie ser­vie­ren. Guten Appetit! 
Russischer Zupfkuchen

Russischer Zupfkuchen ist: 

  • Super lecker im Geschmack
  • Eine Kom­bi­na­ti­on aus Scho­ko- und Käsekuchen
  • Ein­fach in der Zubereitung 
  • Per­fekt für die gan­ze Familie 

Ich hof­fe mein rus­si­scher Zupf­ku­chen konn­te dich über­zeu­gen und ich freue ich mich auf dein Feed­back in den Kom­men­ta­ren. Außer­dem bin ich gespannt, wie dir der Zupf­ku­chen geschmeckt hat! Du kannst natür­lich ger­ne ein Foto von dei­nem rus­si­schen Zupf­ku­chen machen und es auf Insta­gram pos­ten. Ver­lin­ke mich ger­ne mit @reiseschmaus.de oder dem Hash­tag #rei­se­schmaus, damit ich dei­nen Bei­trag sehen kann.

Russischer Zupfkuchen Rezept Bild

Russischer Zupfkuchen

Mein Rus­si­scher Zupf­ku­chen gelingt dir ganz ein­fach im Hand­um­dre­hen und über­zeugt dich durch sei­nen lecke­ren Geschmack! 
5 von 1 Bewertung
Vor­be­rei­tungs­zeit 20 Min.
Back­zeit 1 Std.
Gericht Kuchen
Land & Regi­on Deutsch
Por­tio­nen 12 Stü­cke

Zutaten
  

Für den Teig 

  • 250 g Wei­zen­mehl
  • 120 g Zucker
  • 120 g But­ter
  • 4 EL Back­ka­kao*
  • 1 mitt­le­res Ei
  • 1 Pck. Back­pul­ver
  • Pri­se Salz

Für die Füllung 

  • 400 g Mager­quark
  • 160 g wei­che Butter
  • 120 g Zucker
  • 2 mitt­le­re Eier
  • 1 Pck. Vanil­le­zu­cker
  • 1 Pck. Vanil­le­pud­ding­pul­ver

Anleitungen

Zubereitung Teig

  • Als Ers­tes dei­nen Back­ofen auf 180 Grad Ober-/Un­ter­hit­ze vor­hei­zen. Anschlie­ßend eine Spring­form Ø22 mit etwas But­ter einfetten. 
  • Für den Teig nun Mehl, Zucker, But­ter, Back­ka­kao, Ei, Back­pul­ver und eine Pri­se Salz zu einem homo­ge­nen Teig ver­kne­ten. Etwa 3/4 des Teigs in die Spring­form drü­cken und dabei einen Rand von etwa 3–4 cm bil­den. Den rest­li­chen Tag erst­mal zur Sei­te legen. 

Zubereitung Füllung

  • Im nächs­ten Schritt die bei­den Eier mit der wei­chen But­ter und dem Zucker ver­rüh­ren. Anschlie­ßend Mager­quark, Vanil­le­zu­cker und Vanil­le­pud­ding­pul­ver hin­zu­ge­ben und alles mit­ein­an­der verrühren. 
  • Die Mas­se nun auf den Teig in der Spring­form geben. Den rest­li­chen Scho­ko­teig in klei­ne Stü­cke rei­ßen und mit Lücken auf der Fül­lung vor­sich­tig verteilen. 

Backen

  • Den Kuchen nun im vor­ge­heiz­ten Ofen für unge­fähr 60 Minu­ten backen. Nach unge­fähr 45 Minu­ten nach Bedarf mit Alu­fo­lie abde­cken, damit er nicht zu dun­kel wird. 
  • Den Kuchen nach dem Backen kom­plett für min­des­tens 1 bis 2 Stun­den aus­küh­len las­sen. Dann erst aus der Spring­form ent­neh­men. Der Kuchen ergibt unge­fähr 12 Stücke. 
Hast du die­ses Rezept aus­pro­biert?Tei­le es mit mir direkt in den Kom­men­ta­ren oder auf Insta­gram in dem du mich mar­kierst @reiseschmaus.de oder den Hash­tag #rei­se­schmaus verwendest.

Du bist auf der Suche nach wei­te­ren lecke­ren Kuchen­re­zep­ten? Dann schau doch ger­ne mal hier vor­bei und lass dich inspirieren: 

Russischer Zupfkuchen Rezept für später pinnen!

Russischer Zupfkuchen Rezept Pin Speichern

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung