IMG 0876 1
REZEPTE,  KUCHEN

Saftiger Nusskuchen – einfach lecker!

Ein saftiger Nusskuchen mit einem leckeren Geschmack? Dann probiere das folgende Rezept von meinem leckeren Kuchen aus und ich werde dich nicht enttäuschen. Der Nusskuchen ist im Handumdrehen zubereitet und du wirst mit einem tollen Geschmack belohnt.

Feiner saftiger Nusskuchen
Feiner saftiger Nusskuchen

Welche Nüsse sollte ich für meinen Nusskuchen verwenden?

Ich verwende für meinen Nusskuchen immer die Kombination aus gemahlenen Haselnüssen und gehackten Mandeln. Dadurch schmeckt der Kuchen schön nussig. Wenn du allerdings nur Haselnüsse zu Hause hast, kannst du den Kuchen natürlich auch nur damit backen. Dann schmeckt er noch aromatischer. Du brauchst noch eine Inspiration mit welchen Nüssen du ebenfalls einen leckeren Kuchen backen kannst? Dann habe ich hier eine kleine Auswahl für dich:

  • Cashewkerne
  • Walnüsse
  • Macadamianüsse
  • Paranüsse

Grundsätzlich kannst du für deinen Nusskuchen jede Art von Nüssen verwenden.

Wie kriege ich meinen Nusskuchen besonders saftig?

Damit dein Nusskuchen schön saftig und auch luftig wird, gibt es einen einfachen Trick den ich dir gerne verraten möchte. Eisschnee ist dafür das Zauberwort! Bedeutet, dass du die Eier trennst und das Eiweiß steif schlägst. Nachdem du den Teig zubereitest hast, hebst du zum Schluss den Eisschnee unter. Das Ergebnis wird ein saftiger Nusskuchen sein!

Um das Eiweiß schnell und leicht steif zu schlagen, kann ich dir folgenden Premium-Handrüher empfehlen. Damit gelingt es dir perfekt!

Bosch MFQ4835DE Styline, Premium-Handrührer, sehr leise, 2 Paar Rührbesen, Knethaken, Anschluss für Mixfuß, 575 W, Edelstahl, weißir?t=reiseschmaus 21&l=am2&o=3&a=B00TDQV10U

Ein weiterer Tipp: Die Butter durch Öl ersetzen, also quasi ein saftiger Nusskuchen mit Öl. An dieser Stelle einfach die 250g Butter, durch 250ml Öl ersetzen. Dadurch wird der Nusskuchen extra saftig! Ich persönlich bin allerdings nicht so ein Fan von Öl bei diesem Kuchen. Da es leider (aufgrund der hohen Menge) zu einem leichten öligen Geschmack kommen kann. Wer das aber natürlich mag, kann es gerne mal für sich selbst ausprobieren.

Saftiger Nusskuchen – Die Verfeinerung

Verfeinert habe ich meinen Nusskuchen mit einem Teelöffel Zimt. Ich bin ein absoluter Zimt Fan und es gibt dem Kuchen nochmal einen guten zusätzlichen Geschmack. Zum Schluss habe ich meinen Nusskuchen lediglich noch mit Puderzucker bestreut. Ich mag es lieber einfach und habe daher auf eine Glasur verzichtet.

Zu guter Letzt möchte ich dir noch gerne meine geliebte Backform ans Herz legen. Ich benutze die Silikon-Backform von der Marke Coox und bin absolut begeistert.

Der Kuchen lässt sich aufgrund des Silikons super einfach aus der Form lösen und verklebt dadurch nicht. Außerdem ist die Backform faltbar und daher sehr platzsparend. Für mich persönlich eine der besten Backformen auf dem Markt.

Jetzt wünsche dir ganz viel Spaß beim Nachbacken!

Saftiger Nusskuchen
Nusskuchen mit Puderzucker bestreut
IMG 0876

Saftiger Nusskuchen

Ein sehr leckerer und saftiger Nusskuchen! Ich garantiere Euch einen leckeren Geschmack.
5 von 6 Bewertungen
Rezept drucken Für später speichern Bewerten
Gericht: Kuchen
Land & Region: Deutsch
Keyword: Kuchen, Nusskuchen
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 1 Stunde
Portionen: 12
Kalorien: 300kcal

Zutaten

  • 250 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 200 g gemahlene Haselnüsse
  • 150 g Dinkelmehl oder Weizenmehl
  • 100 g gehackte Mandeln
  • 5 Eier
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt

Anleitungen

  • Zuerst die Eier trennen. Dann Butter, Zucker, Vanillezucker und das Eigelb schaumig rühren.
  • Mehl, Backpulver und Zimt mit den Nüssen (Haselnüsse und Mandeln) mischen. Anschließend zum Teig hinzufügen.
  • Jetzt das Eiweiß steif schlagen. Danach vorsichtig unter die Teigmasse heben.
  • Teig in eine eingefette Kastenform füllen. Bei 175° Ober- und Unterhitze circa 60 Minuten im Ofen backen.

Nährwerte pro Portion

Calories: 300kcal
Du hast dieses Rezept ausprobiert?Teile es mit mir auf Instagram in dem du mich markierst @Reiseschmaus.de oder den Hashtag #reiseschmaus verwendest.

Schaut Euch gerne auch meine anderen Rezepte auf meinem Blog an!

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating