Italienischer Nudelsalat
Rezepte,  SALATE

Italienischer Nudelsalat

Wenn man bei Freun­den zum Gril­len ein­ge­la­den ist oder es mal wie­der für die gan­ze Fami­lie einen lecke­ren Salat geben soll, stellt man sich immer mal wie­der die Fra­ge nach dem per­fek­ten Salat. 

Aus die­sem Grund möch­te ich dir ger­ne heu­te mei­nen Favo­rit vor­stel­len, wenn es dar­um geht, einen fri­schen und medi­ter­ra­nen Salat zu ser­vie­ren. Ein ita­lie­ni­scher Nudel­sa­lat zählt dabei zu mei­nem abso­lu­ten Lieb­lings­sa­la­ten und eig­net sich wun­der­bar für unter­schied­li­che Anläs­se, wie z.B. zum Grillen. 

Italienischer Nudelsalat

Italienischer Nudelsalat ohne Mayonnaise: Einfache Zubereitung

Die­ser Nudel­sa­lat ohne Mayon­nai­se gelingt dir beson­ders ein­fach und du benö­tigst nicht lan­ge für die Zube­rei­tung. Das wird ver­mut­lich auch, neben dem guten Geschmack, der Grund sein, war­um ich die­sen medi­ter­ra­nen Nudel­sa­lat so ger­ne mache! 

Die Basis für die­sen Salat bil­den natür­lich die Nudeln. Dabei bist du völ­lig frei, wel­che du für dei­nen Salat ver­wen­den möch­test. Ich benut­ze am liebs­ten Far­fal­le oder auch ger­ne mal Fus­il­li als Nudelsor­te. Aber natür­lich eig­nen sich auch alle ande­ren Sor­ten super für den Salat. 

Der ers­te Schritt ist somit die Zube­rei­tung der Nudeln, die für gewöhn­lich nach etwa 10 — 12 Minu­ten fer­tig gekocht sind. Danach lässt du die­se erst ein­mal abküh­len und kannst wäh­rend­des­sen schon das Dres­sing zubereiten. 

Nach­dem du das Dres­sing zube­rei­tet hast, kom­men schon die Zuta­ten wie z.B. Cher­ry­to­ma­ten, getrock­ne­te Toma­ten, Ruco­la und vie­les mehr in den Salat. Zusam­men mit dem Dres­sing brauchst du dafür nicht län­ger als unge­fähr 10 Minu­ten — wenn das nicht ein­fach klingt oder was meinst du? 

Italienischer Nudelsalat ohne Mayonnaise

Italienischer Nudelsalat: Einzigartig im Geschmack 

Du merkst schon, dass es mir der Nudel­sa­lat Du merkst schon, dass es mir der Nudel­sa­lat sehr ange­tan hat sehr ange­tan hat. Doch was bringt eine ein­fa­che Zube­rei­tung, wenn der Geschmack nicht über­zeugt? Aus die­sem Grund ist bei die­sem Nudel­sa­lat das Dres­sing, neben den Zuta­ten natür­lich, das A und O. 

Mit einem Mix aus Oli­ven­öl, Bal­sa­mi­co Essig, Senf, sowie Zwie­bel und Knob­lauch bekommt dein Nudel­sa­lat einen ein­zig­ar­ti­gen Geschmack. Beson­ders das Öl aus den getrock­ne­ten Toma­ten ver­leiht dei­nem Dres­sing das gewis­se Etwas. Daher soll­test du die­se Zutat unbe­dingt zu Hau­se haben! 

Italienischer Nudelsalat ist: 

  • Extrem ein­fach in der Zubereitung 
  • Per­fekt zum Gril­len oder einem ande­ren Anlass 
  • Ohne Mayon­nai­se zubereitet 
  • Und ver­dammt lecker im Geschmack!
Mediterraner Nudelsalat ohne Mayonnaise

Jetzt freue ich mich aber, wenn du das Rezept für mei­nen ita­lie­ni­schen Nudel­sa­lat ohne Mayon­nai­se aus­pro­bierst. Ich wün­sche dir ganz viel Spaß beim Zube­rei­ten! Außer­dem bin ich gespannt, wie dir der Nudel­sa­lat geschmeckt hat und freue mich auf dein Feed­back in den Kom­men­ta­ren. Außer­dem kannst du natür­lich ger­ne ein Foto von dei­ner Zube­rei­tung machen und es auf Insta­gram pos­ten. Ver­lin­ke mich ger­ne mit @reiseschmaus.de oder dem Hash­tag #rei­se­schmaus, damit ich dei­nen Bei­trag sehen kann und ihn nicht verpasse. 

Italienischer Nudelsalat

Italienischer Nudelsalat

Ein ein­fa­cher und lecke­rer Nudel­sa­lat ohne Mayon­nai­se, wel­cher per­fekt zum Gril­len oder einem belie­bi­gen ande­ren Anlass passt. 
5 von 1 Bewertung

Ster­ne ankli­cken zum Bewerten. 

Vor­be­rei­tungs­zeit 15 Min.
Zube­rei­tungs­zeit 10 Min.
Gericht Salat
Land & Regi­on Ita­lie­nisch
Por­tio­nen 12

Zutaten
  

  • 500 g Far­fal­le
  • 250 g Cher­ry­to­ma­ten
  • 125 g Moz­za­rel­la
  • 50 g Ruco­la
  • 1/2 Glas Getrock­ne­te Toma­ten (in Öl)
  • 20 g Pini­en­ker­ne*
  • 50 g Par­me­san

Für das Dressing 

  • 4 EL Oli­ven­öl
  • 4 EL Bal­sa­mi­co Essig
  • 4 EL Öl der getrock­ne­ten Tomaten
  • 1 TL Senf
  • 1/2 Zwie­bel
  • 1 Knob­lauch­ze­he

Anleitungen

  • 500 g Farfalle
    Als Ers­tes die Nudeln nach Packungs­an­lei­tung kochen, abgie­ßen und im Anschluss abküh­len lassen. 
  • 1/2 Zwie­bel, 1 Knob­lauch­ze­he
    Danach die Zwie­bel und den Knob­lauch in klei­ne Stü­cke schnei­den und in eine Salat­schlüs­sel geben. 
  • 4 EL Oli­ven­öl, 4 EL Bal­sa­mi­co Essig, 4 EL Öl der getrock­ne­ten Toma­ten, 1 TL Senf
    Alle ande­ren Zuta­ten für das Dres­sing dazu­ge­ben und mit­ein­an­der verrühren. 
  • 250 g Cher­ry­to­ma­ten, 125 g Moz­za­rel­la, 1/2 Glas Getrock­ne­te Toma­ten (in Öl)
    Jetzt die Cher­ry­to­ma­ten hal­bie­ren, den Moz­za­rel­la in klei­ne Stü­cke schnei­den und die getrock­ne­ten Toma­ten aus dem Glas neh­men. Die drei Zuta­ten nun mit in die Salat­schüs­sel geben. 
  • 20 g Pinienkerne*
    Die Pini­en­ker­ne nun in einer klei­nen Pfan­ne kurz anrös­ten und mit in den Nudel­sa­lat geben. 
  • 50 g Ruco­la, 50 g Parmesan
    Zum Schluss den Ruco­la und den Par­me­san unter­he­ben und den Salat servieren. 
Hast du die­ses Rezept aus­pro­biert?Tei­le es mit mir direkt in den Kom­men­ta­ren oder auf Insta­gram in dem du mich mar­kierst @reiseschmaus.de oder den Hash­tag #rei­se­schmaus verwendest.

Du hast jetzt noch mehr Bock auf wei­te­re Salat-Rezep­te von mir bekom­men? Dann schau ger­ne mal hier vor­bei und lass dich inspirieren: 

Italienischer Nudelsalat für später pinnen! 

Italienischer Nudelsalat Rezept Pin

2 Kommentare

    • Felix

      Hal­lo Samantha, 

      das geht natür­lich auch. Ich wür­de dir aber emp­feh­len, dass Dres­sing erst an dem Tag drü­ber zu machen, wo du den Salat auch servierst:) 

      Alles ande­re kannst du aber pro­blem­los schon am Vor­tag mit­ein­an­der vermengen. 

      Lie­be Grüße
      Felix

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung